Samstag, 10. September 2016

Henrietta, die Zweite

Diesmal bin ich, anstatt nach Henrietta zu laufen, von dort aus weitergelaufen.
Es gibt einen Weg vom Bus Terminal aus in Richtung Mare Longue. Den ganzen Weg bin ich heute nicht gegangen dass es dann doch etwas zu regnerisch war.
Entlang der Sept-Cascades kann man einen schönen ruhigen Weg zwischen Zuckerrohr und Abgrund laufen mit einer schönen Aussicht über Yemen. Hier gibt es auch verschiedene Abstiege zu den Cascades die heute aber wegen der Nässe recht rutschig waren.
Ein Tipp:
Wenn der Weg wie abgeschmirgelt aussieht, dann kann diese Stelle sehr glatt sein. Schnell kann man auf einer ausgefahrenen Rinne ausrutschen und hinfallen.
Am Tamarind Falls Reservoir geht man den Weg links weiter Richtung 7 Cascades Restaurant und Lodges. Hier sieht man an einer Stelle den Fluss Tamarin River links und rechts das Tamarind Reservoir. Recht schöner ruhiger Ort, solange kein Auto vorbeikommt.
video

Vor dem Eingang der Lodges geht man links weiter und folgt entlang dem Zaun. Dort den Berg hoch sollte man dann zum Mare Longue kommen, dies habe ich heute, wie schon einleitend gesagt, ausgelassen. Während der Jagdsaison in Mauritius sollte man natürlich nicht unbedingt dort im Wald und um das Mare Longue seine Runden ziehen.
Bevor es steil den Berg hoch geht, biegt man links in einen Feldweg ab. Von hier gehen mehrere Wege ab zum Fluss und einem Zulauf. Unglaublich wie sich das Wasser hier ausbreitet.

Vorsicht:
Es könnte hier sehr sumpfig sein, ich bin nicht alle Wege abgelaufen aber kann mir vorstellen das der Untergrund an manchen Stellen etwas weicher ist.
Leider, wie auch an vielen anderen Stellen rund um Mauritius, wird auch hier gerne, da etwas abgeschieden, der Müll wild abgeladen.

Nachtrag 14.9:
Heute war ich nochmals in Henrietta um mir die Sept Cascades anzusehen, an 2 Wasserfallklippen war auch, die beiden obersten sind recht einfach erreichbar. Wäre noch gerne an einer der vorderen abgestiegen, doch eine Rotte Wildschweine genau an dieser Stelle hat mir den Spass verdorben. Gerade dort kreuzte ein Schwein meinen Weg und ich dachte oh-oh, als dann noch die restliche Meute vorbeikam, dachte ich nur noch oh-shit und hab mich vorsichtshalber aus dem Staub gemacht. Ich wollte mich nicht unbedingt mit einer Bache anlegen, die Ihre Minis verteidigt. ;)
Auf dem Rückweg bin ich an der Stelle nochmal vorbeigekommen, wollte aber auch dann nicht unbedingt ins Dickicht ohne sicher zu sein nochmals auf sie zu stoßen. Leider war ich beim ersten Aufeinandertreffen zu aufgeregt dass ich die Kamera nicht zur Hand nahm.

video



Blick zur Westküste über das Tal
Hakt sich immer wieder gerne in der Haut fest. Lange Hosen und Arme sind gar nicht mal so schlecht.
Mount Rempart
Mount Rempart und die 3 Mamelles
Aussicht am 14.9
Der 2. Wasserfall von oben
Mount Rempart und 3 Mamelles
Aussichtspunkt hinter dem Kremationsplatz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen