Samstag, 12. März 2016

Mare Longue Loop Trail

Das Mare Longue liegt unweit des Mare Vacoas auf der westlichen Seite der Strasse und "versteckt" von dieser im Wald. Es braucht schon ein paar km Feldweg um es zu erreichen.
Das Wetter kann hier recht wechselhaft sein. Sonnencreme ist ratsam da man bei Wind die Stärke der Sonne unterschätzen kann. Es kann aber genauso bei Regen ein wenig kühl werden, wenn auch hier der Wind hinzukommt.
Der Trail selbst startet von Petrin (gegenüber der überdimensional breiten Strasse zum Grand Bassin) und führt für ca. 2.5 km zusammen mit dem Maccabee Trail am Abgrund des Black River Gorges entlang. Hier hat man nach Regenwetter eine schöne Aussicht auf verschiedene Wasserfälle, wie zum Beispiel die, die ich im Mares Trail Bericht beschrieben habe.
Nach den oben erwähnten 2.5 km geht es dann ca. 3.5 km weiter zum Mare Longue.
Nach ein wenig Wald geht man dann durch einen größeren Guavenbereich wo auch bald alle Früchte reifen sollten.
Ganz interessant hier, man sieht einige Palmen vom Typ Baum des Wanderers. Diese heißen so, weil sie dem Wanderer oder Pilgerer Wasser spenden. Durch die Anordnung der Blätter fließt das Regenwasser zum stammseitigen Ende des Baums und sammelt sich dort. Konnten es auch erst nicht glauben, da die Stengel der Blätter rund und an der Stelle wo sie zusammenlaufen recht geschlossen sind. Ich habe bei einem flacheren Exemplar aber mal nachgeschaut und es ist tatsächlich Wasser vorhanden (s. Film unten).
Evtl. ist es ratsam das Reservoir im Uhrzeigersinn zu umrunden, gegen die Uhr habe ich etwas den Weg verloren, ich bin direkt am Rand des Reservoirs gelaufen und geriet dort in eine Sackgasse, die einen entweder zum Zurückkehren an den eigentlichen Weg bringt, oder man macht es wie ich, schlägt sich durch die Guaven, um den ca. 30m entfernten Trail zu finden.
Man kommt auch an der Überlaufmauer des Reservoirs vorbei. Hier fühlt man sich in etwa wie eine Ameise am Abfluß des Waschbeckens.
Wasserfälle
Auf dem Rückweg kommt man noch am Maccabee Forest Loop Trail vorbei, wer immer noch Kraft hat, kann diesen durchqueren und nach dem Durchqueren dieses Waldes den Rückweg nach Petrin antreten. Aber man braucht noch einige Kraft, da er, wie im Falle des Les Mares Trail über ein zwei Bäche geht, zu denen man ab und von ihnen wieder aufsteigen muss.
Schöne Aussicht

Er wacht über den Eingang


Schwenk über's Reservoir




video
Trinkwasserspeicher


Baum des Wanderers

Nicht die Steilwand des Karussells am Nürburgring

Blick zum Piton
Am Abfluss - Ameisenperspektive
Wegweiser

recht guter Weg
Nasse Füße garantiert
Über den Damm

Blick nach Black River

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen